HBOL
Wiehengebirgsverband
2017

500 Jahre Reformation
Heimat-Jahrbuch
Osnabrücker Land 2017

LOGO
LVO farbig

kreisheimatbund@khb-bsb.de

Große Verdienste um die Heimatarbeit

KHBB ernennt Udo Hafferkamp und Herbert Schuckmann zu Ehrenmitgliedern

 

Hafferkamp_Schuckmann

Dank für die Mitarbeit:
Udo Hafferkamp (Mitte) und Herbert Schuckmann (Vierter von links) sind neue Ehrenmitglieder des Kreisheimatbundes Bersenbrück.
Die Urkunden überreichten KHBB-Geschäftsführer Winfried Meyer, KHBB- Vorsitzender Franz Buitmann und dessen Stellvertreter Jürgen Schwietert (von links).
Foto: Christian Geers

Quelle: Bersenbrücker Kreisblatt

cg Voltlage. Udo Hafferkamp und Herbert Schuckmann hat der Kreisheimatbund Bersenbrück (KHBB) während des Kreisheimattages in die Riege seiner Ehrenmitglieder aufgenommen. Das Votum der Versammlung für die  langjährigen Vorstandsmitglieder fiel einstimmig aus.

Die Zahl der Ehrenmitglieder in der Dachorganisation der 31 Heimatvereine  im Altkreis Bersenbrück ist überschaubar. Mit dieser Auszeichnung gehe der KHBB bewusst ganz sparsam um, verriet Vorsitzender Franz Buitmann. Nun aber gelte es, zwei langjährigen Vorstandsmitgliedern Danke zu sagen für ihre jahrzehntelange Arbeit.

Als Urgestein im KHBB bezeichnete Buitmann Udo Hafferkamp. In den 1970er- Jahren habe der Berger Aufgaben im Vorstand übernommen und die Geschäfte des Vereins geführt. Das offene Singen sei eine Idee Hafferkamps gewesen und präge bis heute das Jahresprogramm. Vor allem aber als Naturschützer habe sich Udo Hafferkamp einen Namen gemacht. Ihm verdanken wir maßgeblich die Unterschutzstellung des Hahnenmoores, sagte der KHBB-Vorsitzende. Hafferkamp, der auch lange Jahre mit dem Amt des ehrenamtlichen Naturschutzbeauftragten des Landkreises Osnabrück  betraut war, habe ebenfalls maßgeblich den Lernstandort Grafelder Moor geschaffen. In Berge habe sich der Lehrer darüber hinaus den Erhalt der plattdeutschen Sprache und die Aufarbeitung der Ortsgeschichte zur Aufgabe gemacht.

Untrennbar mit der Heimatarbeit sei auch Herbert Schuckmann verbunden, so Buitmann. Der Badberger kümmerte sich viele Jahre an verantwortlicher Stelle um die Herausgabe des Heimatjahrbuches Osnabrücker Land. Er habe die Geschichte Badbergens und des Artlandes in Beiträgen beleuchtet und die Geschichte der Auswanderer und des Artländer Trachtenfestes erforscht.

In Badbergen führe Schuckmann seit 1996 den Heimatverein, in dem er seit dessen Reaktivierung im Jahr 1976 als Vizevorsitzender mitgearbeitet  habe. Im Landschaftsverband Osnabrücker Land bringe er sein Wissen im  Arbeitskreis Geschichte/Heimatpflege/Museen ein.

[KHBB Home] [Aussichtspavillon] [Termine 2018] [Termine 2017] [KHBB 2016] [Am heimatl. Herd] [Vorstand] [Kontakt-Satzung] [Heimat-Jahrbuch] [Mitgliedsvereine] [Kreismuseum] [Wandern] [Plattdeutsch] [Ehrungen] [BSB-Land-Weg] [Literatur] [2013/14/15]
tourism TOL
Deutscher Wanderverband
nhb_logo

Kurzbeschreibung

Das neue Heimat-Jahrbuch Osnabrücker Land  hat als Schwerpunktthema den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturwandel im Osnabrücker Land seit dem 19. Jahrhundert.

 Strukturwandel im
19./20. Jahrhundert in Landwirtschaft, Handwerk, Gesellschaft

2016-002

Hof-und Familiengeschichte
Heimat-Jahrbuch
Osnabrücker Land 2016